Arganöl: Das kostbare Öl

Das Arganöl ist eines der hochwertigsten und exklusivsten Pflanzenöle der Welt und wird als das flüssige Gold bezeichnet.

Arganöl

Es wird aus den Kernen eines Wüstenbaumes gewonnen, dessen Heimat der Südwesten Marokkos ist. Dieses Gebiet wurde von der UNESCO im Jahre 1998 zum Biosphärenreservat ernannt.

Die Gewinnung und Nutzung des Arganöls basiert auf dem jahrhundertealten Wissen des Volkes der Berber. Diese überlieferte die Handwerkskunst und ist seit 2014 als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt. Aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften findet das Arganöl Anwendung in den Bereichen Kosmetik und Ernährung und wird in vielen Ländern der Welt geschätzt.

Die Gewinnung des Arganöls

Traditionell werden in Marokko die herabgefallenen Früchte von den Frauen der Berber in Wildsammlungen geerntet. Sie trocknen in der Sonne, werden dann geschält und auf Steinen aufgeschlagen. Bei der ursprünglichsten Art der Gewinnung wurden vorher von Ziegen verdaute Kerne verwendet. In einem aufwändigen Prozess werden dann die Samen kaltgepresst und mechanisch gefiltert.

Auch über einen Röstprozess und das Mahlen der Samenplättchen wird Öl gewonnen. Es wird Wasser zugegeben und der entstehende, dicke Brei wird von Hand so lange geknetet, bis das kostbare Arganöl sich absondert. In moderneren Verfahren werden auch elektrische Ölmühlen eingesetzt.

Aus ungefähr 30 kg Früchten kann ein Liter Arganöl gewonnen werden. Es ist ein reines, klares Pflanzenöl, dessen Farbvarianten von goldgelb bis in das Rötliche hinein variieren können.

Inhaltsstoffe des Arganöls

In 100 ml Öl sind im Durchschnitt folgende Nährstoffe in ihrer wertvollen Kombination enthalten:

  • Fett 91 g, davon

  • gesättigte Fettsäuren 13 g

  • ungesättigte Fettsäuren 49 g, davon

  • mehrfach ungesättigte 29 g

  • natürliches Vitamin E

  • Phytosterole

  • Linolsäure

Insgesamt sind in 100 ml Arganöl 900 kcal enthalten. Die ungesättigten Fettsäuren im Arganöl gehören zu den wertvollen Omega Fetten, die für einen ausgeglichenen Fettstoffwechsel in unserer Ernährung sorgen. Der hohe Vitamin E Gehalt hat antioxidative Wirkung und ist ein Fänger freier Radikale.

Güteklassen des Arganöls

Die Unterschiede in Güte und Qualität werden durch den Herstellungsprozess bestimmt. Die Bezeichnung „natives Öl“ steht für kaltgepresstes und nicht raffiniertes Öl. Eine Steigerung kann noch durch „nativ extra“ erreicht werden, hierfür wird eine Vorauswahl nur der besten Samen getroffen. Hohe Reinheit und Qualität der verarbeiteten Früchte wird für den Verbraucher sichtbar durch ein Bio Label bestätigt.

Wir empfehlen das Qualitätsöl von The Body Source:

TBS Arganöl

100ml - kaltgepresst, Bio

Arganöl von The Body Source enthält von Natur aus große Menge Inhaltsstoffe.


Die marokkanische Norm kennt vier Qualitäten. Diese unterscheiden sich in den Anteilen der im Öl verbleibenden Säuren. Je weniger Ölsäure, desto hochwertiger das Produkt.

Haut, Haare und Körperpflege

Arganöl ist leicht, zieht schnell und vollständig in die Haut ein und hinterlässt ein zartes Gefühl. Aufgrund seiner sehr guten Verträglichkeit ist es für anspruchsvolle Haut geeignet. Es wirkt regulierend auf den Feuchtigkeitshaushalt der Zellen und wird daher besonders für trockene und gereizte Haut empfohlen.

Für Kosmetik empfehlen wir das Arganöl von Naissance:

Naissance Arganöl

250ml - 100% rein

Naissance ist stolz darauf, die Qualität und Nachhaltigkeit der Produkte zu garantieren.


Der Übergang von Wellness Produkten zu Kosmetika mit medizinischen Eigenschaften ist bei der Verwendung von Arganöl fließend, denn es kann die Barriere– und Schutzfunktion trockener Haut wiederherstellen und sie so geschmeidig und abwehrstark erhalten. Studien haben Anti-Aging-Wirkung bestätigt, ebenso einen Schutz vor UV-Strahlen durch das enthaltene Carotinoid. So eignen sich Arganölprodukte und auch das reine Öl hervorragend für Ihre tägliche Hautpflege. Auch Haare und Kopfhaut profitieren von der besonderen Pflege mit Arganölshampoos oder Ölen.

Arganöl in der Ernährung

Qualitätsvolles Arganöl kann ernährungsphysiologisch einen wertvollen Beitrag zu Ihrem Speiseplan leisten. Das Speiseöl wird aus zuvor gerösteten Samen gewonnen, dadurch erhält es sein charakteristisches, nussiges Aroma.

Für Ernährung empfehlen wir das Arganöl von WoldoHealth:

WoldoHealth Arganöl

100ml - kaltgepresst, Bio

WoldoHealth Arganöl wird aus den ungerösteten Kernen der Frucht gewonnen.


Es passt gut zu Salaten und Gemüsen, Eintöpfen und Schmorgerichten und wird in der Gourmetküche zum Verfeinern von Fleisch- und Fischgerichten verwendet. Sein Rauchpunkt ist hoch, daher kann es auch zum Braten und Backen genutzt werden.

Auch Süßspeisen verleiht es ein einzigartiges Aroma und naturgemäß bereichert es alle Gerichte der marokkanischen und afrikanischen Küche. Als besondere Delikatesse können Sie es einfach pur zu geröstetem Weißbrot genießen.

Lagerung und Haltbarkeit

Längerer Kontakt mit Luft, Licht und insbesondere Sonneneinstrahlung können zu chemischen Reaktionen führen. Eventuell verdirbt das Öl, wird ranzig oder sauer. Daher wird es in dunklen Flaschen abgefüllt. Folgende Empfehlungen zur Lagerung des Öls führen zu bestmöglicher Wahrung der Qualität und langer Haltbarkeit:

  • kühl (empfohlene Temperaturen zwischen 10 °C - 19 °C)

  • trocken

  • dunkel

Lagern Sie Ihr Öl im Kühlschrank, wird es sich verdichten, eintrüben und Flocken bilden. Zimmertemperatur kann diese Veränderungen aber ohne Verluste der Qualität wieder rückgängig machen. Unter guten Lagervoraussetzungen ist Argan-Speiseöl zwischen 16 und 18 Monaten haltbar. Für kosmetische Zwecke kann das Öl 22 Monate genutzt werden. Im Anschluss können Sie die Glasflaschen dem Recyclingkreislauf zuführen.